Jede Menge Schiffe bei „Oostende vor Anker“

Werbung

Oostende. Von Segelyachten über Tjalken und Flachbodenbooten bis hin zu Lotsenschiffen legen vom 25. bis 28. Mai mehr als 150 historische Wasserfahrzeuge im Hafen von Oostende an. Anlass ist das Festival „Oostende vor Anker”, mit dem die Hafen- und Küstenstadt ihr maritimes Erbe feiert. Vier Tage lang haben Besucher Gelegenheit, die Schiffe von den Kaimauern und an Bord in Augenschein zu nehmen. Großer Blickfang verspricht der russische Viermaster „Kruzenshtern“ zu werden, der eine beeindruckende Länge von 114,5 Metern aufweist. Besondere Aufmerksamkeit gilt in diesem Jahr der Binnenschifffahrt.

Das Festival geht mit einem abwechslungsreichen Programm einher, das unterschiedliche Aspekte des Lebens am und auf dem Wasser thematisiert. So wird je ein temporäres Handwerks- und Künstlerdorf eingerichtet. Außerdem bieten Gastronomen Nordseefisch und andere Spezialitäten in verschiedenen Zubereitungsweisen an. Dazu besingen Shanty-Chöre das Leben auf den Weiten des Meeres. Aufgrund des kostenlosen Eintritts und des vielfältigen Programms gerät das Festival zu einem Volksfest mit bis zu 200.000 Besuchern.

Mehr Information im Internet

Foto: Oostende vor Anker

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.