Jede Menge Jazz in Brüssel

Werbung

Brüssel. Exakt ein Jahrhundert ist es her, dass „The Original Dixieland Jass Band“ in den USA die erste Jazz-Schallplatte aufgenommen hat. Die lebendige Brüsseler Szene nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, das Jahr 2017 unter dem Titel „Jazz 100“ zum Jahr des Jazz zu küren. Zwölf Monate lang stehen die verschiedenen Spielarten bei unterschiedlichen Festivals wie dem „Brussels Jazz Marathon“ (Mai), „Jazz Jette“ (Juni, im gleichnamigen Vorort) oder „Brosella Jazz“ (Juli) im Mittelpunkt.

Hinzu kommen regelmäßige Konzerte an attraktiven Orten wie dem Kulturzentrum Recyclart (in einem Bahnhof) oder dem Flagey (in einem Art-déco-Bau). Sammler können ihren Aufenthalt mit einem Einkaufserlebnis in Vinyl-Fachgeschäften wie „Ut Pictura Musica“ oder „Veals and Geeks“ abrunden und zur Krönung die Fachabteilung im Museum für Musikinstrumente (MIM) besuchen. Die Initiative geht zurück auf „Jazz Brussels“. In dem Verbund haben sich zahlreiche Akteure der Szene zusammengeschlossen. Gemeinsam verfolgen sie das Ziel, Brüssels Ruf als europäische Jazz-Hauptstadt weiter zu festigen.

www.jazz.brussels

Foto: Jean-Luc Goffinet 

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.