Isabelle Faust spielt Mendelssohns Violinkonzert

Werbung

Essen. Am Sonntag, 4. Dezember, um 17 Uhr ist Isabelle Faust gemeinsam mit dem „Mahler Chamber Orchestra“ in der Philharmonie Essen zu Gast. Als Solistin interpretiert sie das Violinkonzert e-Moll, op. 64 von Felix Mendelssohn Bartholdy und die Fantasie C-Dur, op. 131 von Robert Schumann. In Mendelssohns populärer „Hebriden“-Ouvertüre wird sie das Ensemble vom ersten Pult aus leiten. Und schließlich ist sie bei Schumanns Streichquartett Nr. 1 a-Moll noch als versierte Kammermusikerin zu erleben. Zwei bemerkenswerte Intermezzi präsentiert das Orchester zudem mit Contrapunctus 1 und 3 aus Johann Sebastian Bachs „Kunst der Fuge“.

Dieses Konzert ist besonders für Familien geeignet: Kinder ab zehn Jahren erhalten in der ersten Konzerthälfte eine eigene Einführung in Mendelssohns Violinkonzert. Im zweiten Teil haben sie dann die Möglichkeit, dieses Werk mit ganz anderen Ohren zu hören. Familien, die dieses Angebot wahrnehmen möchten, erhalten stark vergünstigte Kartenpreise: Ein Erwachsener und ein Kind zahlen zusammen 16,60 Euro. Ein weiterer Erwachsener zahlt zehn Euro, ein weiteres Kind 6,60 Euro. Anmeldungen sind erforderlich, diese nimmt Merja Dworczak (Education) unter education@philharmonie-essen.de oder Telefon 0201/81 22826 entgegen.

Karten zum Preis von 35 bis 60 Euro inklusive Systemgebühr gibt es unter Telefon 0201/81 22200 und www.philharmonie-essen.de.

Foto: Molina Visuals

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.