Interaktiv spendet Beatmungsgerät

Werbung

Ratingen. Nach zuletzt vier Sach- und Möbelspenden, die die Interaktiv
gemeinnützige Gesellschaft für Schule, Sport und Soziales mbH, in den vergangenen Wochen und Monaten mit Lastwagen nach Mazedonien transportiert hat, spendete die Gesellschaft nun ein Beatmungsgerät.

„Gerade in dieser Region werden derlei technische Hilfsmittel unglaublich dringend“, erklärt Interaktiv-Geschäftsführer Bastian Schlierkamp. Die
Aktion kam über Ace Jonovski zustande. Der Interaktiv-Mitarbeiter und Trainer des Handball-Regionalligisten SG Ratingen initiierte dies mit
Hilfe des Medizinstudenten Philip Neckov. Auch Toni Ashtalkoski, der bereits an den Sach- und Möbelspenden beteiligt war, war bei dieser Aktion wieder unterstützend dabei.

Das Gerät wurde vom Ortsverband Singhofen des Deutschen Roten Kreuzes zur Verfügung gestellt und soll in einer Klinik im nordmazedonischen Struga genutzt werden. „Eine tolle Aktion von Ace, Phillip, Toni und natürlich dem DRK“, sagt Schlierkamp.

Toni Ashtalkoski, Strugas Bürgermeister, Ramiz Merko, Direktor der Klinik, und ein weiterer Arzt der Klinik in Struga (Foto: privat)

Werbung