Interaktiv: Heimsieg gegen Rheinhausen

Werbung

Ratingen. Nach der überraschenden Auswärtsniederlage bei der SG Langenfeld Anfang März und zwei folgenden Spielausfällen ist Interaktiv Handball am vergangenen Samstag in die Erfolgsspur zurückgekehrt: Der Tabellenführer feierte gegen den OSC Rheinhausen einen am Ende ungefährdeten 30:25 (15:14)-Heimerfolg.

Dabei verlief der Start in die Partie für die Mannschaft von Interaktiv-Trainer Ace Jonovski holprig. Die Gäste, die den Ratingern schon beim 27:27 im Hinspiel einen Zähler abgeknöpft hatten, legten mit 2:0 (2.) und 6:3 (11.) vor. Doch in der Folge schüttelte Interaktiv die fehlende Spielpraxis von Minute zu Minute mehr ab. Die Folge waren der 7:7-Ausgleich (15.) und sechs Minuten später die erste Führung – 10:9. Fünf Minuten vor der Pause führte das Jonovski-Team dann mit 14:11, musste die Gäste jedoch bis zum Ende der ersten Spielhälfte wieder auf 14:15 herankommen lassen.

Nach dem Seitenwechsel verlief die Begegnung dann zunächst ausgeglichen, bevor die Gastgeber immer mehr das Kommando übernahmen. So setzte sich Interaktiv von 20:20 (42.) über 23:20 (45.), 25:21 (50.) und 27:23 (55.) bis zum 30:25-Heimsieg ab.

Eine bittere Situation ereignete sich in der ersten Spielhälfte, als sich Rheinhausen-Torhüter Matthias eine schwere Schulterverletzung zuzog und ins Krankenhaus gebracht werden musste. Interaktiv . Handball wünscht auf diesem Wege gute Besserung und einen schnellen Heilungsverlauf.

Interaktiv gegen Rheinhausen: Büttner, Schmitz (Tor) – Hadzic (3), Mentges (2), Schäfer, Stock (4), Sabljic (3), Oelze (8), Mensger (1), Nuic (1), Ciupinski (6/6), Sete, Koenemann.