Ingeborg Christ stellt vier Romane vor

Werbung

Duisburg. Die monatliche Veranstaltung „Frankreich (er)lesen – Plaisir de lire“ in Kooperation mit der Deutsch-Französischen Gesellschaft Duisburg findet am Freitag, 23. November, um 17 Uhr in der Zentralbibliothek im Stadtfenster an der Steinschen Gasse 26 in der Stadtmitte statt. Treffpunkt ist der Lesetisch in der Musikbibliothek auf der zweiten Etage. Der Eintritt ist frei.

Ingeborg Christ präsentiert die vier Romane des „Prix des lycéens allemands“ des Jahres 2019. Der „Prix des lycéens allemands“ ist eine Initiative der Französischen Botschaft und des Verlages Ernst Klett Sprachen. Alljährlich werden die Schüler der gymnasialen Oberstufen in Deutschland eingeladen, aus vier ihnen vorgeschlagenen authentischen französischsprachigen Jugendromanen, die nicht in Übersetzung vorliegen, das Buch zu küren, das ihnen am besten gefällt. Die Kür erfolgt zunächst auf der Ebene der Schulen, die sich um die Teilnahme beworben haben, sodann auf Landesebene und schließlich auf Bundesebene bei der Buchmesse in Leipzig.

Die vier Jugendromane des „Prix des lycéens 2019“ sind „La maraude“ von Achmed Kalouaz, „Dans la forêt de Hokkaido“ von Eric Pessan, „Un détective très très spécial“von Roman Puértolas und „Une fille de……“ von Jo Wittek. Traditionsgemäß wurden diese Bücher von der Deutsch-Französischen Gesellschaft als Spende der Stadtbibliothek für ihren französischen Buchbestand übergeben und können mit einem gültigen Jahresausweis ausgeliehen werden.

Werbung