„In Time“ – Leon Löwentraut in Monheim

Werbung

Monheim. Mit einem Paukenschlag eröffnen die Monheimer Kulturwerke die neue Saison. Auf Einladung von Martin Witkowski, Intendant und Geschäftsführer der Monheimer Kulturwerke, präsentiert der Jungstar unter den deutschen Malern, Leon Löwentraut (22 Jahre), vom 26. September bis 17. Oktober in der Kulturraffinerie K714 in Monheim auf über 2000 Quadratmeter in Kooperation mit der Galerie Geuer und Geuer eine große Werkschau mit dem Titel „Leon Löwentraut – In Time“.

Gezeigt werden: Seine neue großformatige Bildserie „Lockdown“, neue Zeichnungen – meist Kohlekreide auf Büttenpapier –, weitere Gemälde und limitierte, von Hand übermalte Leinwandarbeiten sowie erstmals seine neue, noch nie in einer Ausstellung gezeigte 1.90 Meter hohe, handübermalte Bronzeskulptur, die sich mit seinem zentralen Thema „Different Minds“ auseinandersetzt.

Zudem werden die 17 Unikate der berühmten Bilderserie #Art4GlobalGoals zu sehen sein:  Löwentraut, der 2017 als alleiniger Künstler für die künstlerische Interpretation der von der UN verabschiedeten 17 globalen Ziele zur nachhaltigen Entwicklung (kurz: SDGs) der Weltgemeinschaft ausgewählt wurde. Zu den Goals gehören unter anderen Ende der extremen Armut, hochwertige Bildung für alle sowie Frieden und Gerechtigkeit.

Ergänzt wird Leon Löwentrauts Nachhaltigkeitszyklus durch seine neue, noch nie in einer Ausstellung gezeigte, 1,90 Meter hohe, handübermalte Bronzeskulptur, die sich, mit seinem zentralen Thema „Different Minds“ auseinandersetzt und sein persönliches Fazit der 17 Goals darstellt:  Die Skulptur, sozusagen sein 18. Goal, dient Leon Löwentraut als Hinweis an die Betrachter, sich mehr ihrer positiven Seite als ihrer dunklen, negativen Seite zu widmen. Gleichzeitig dient sie als Appell, sich Gedanken über die 17 Goals zu machen, diese zu verinnerlichen und sich bewusst für eine positive Lebensweise zu entscheiden.

Vernissage: 26. September 2020
Für die Besucher der Ausstellung werden drei Termine angeboten: 
14 Uhr, Beginn Vernissage, bis 16 Uhr
17 Uhr bis 18.30 Uhr
20 Uhr – bis 21.30 Uhr

Eintrittskarten unter www.monheimer-kulturwerke.de

Foto: Michael Gueth

Werbung