Impfen für Jugendliche bis 15 Uhr verlängert

Werbung

Kreis Mettmann/Erkrath. Aufgrund der hohen Nachfrage verlängert der Kreis Mettmann sein Impfangebot für 12- bis 15-Jährige im Impfzentrum in Erkrath an diesem Sonntag, 25. Juli, bis 15 Uhr. Da bereits jetzt ein hohes Aufkommen im Impfzentrum zu verzeichnen ist, ist mit Wartezeiten zu rechnen.

Der Kreis Mettmann bittet, den Personalausweis oder Reisepass sowie den Impfausweis und den Einwilligungsbogen bereit zu halten. Weitere Termine für die Impfung von Kindern und Jugendlichen werden morgen bekannt gegeben. 

Ein Beratungsgespräch durch einen Kinderarzt ist in allen Fällen zwingend erforderlich. Vorab müssen die Sorgeberechtigten der Impfung schriftlich zustimmen. Hierzu ist ein Einwilligungsbogen vom Robert-Koch-Institut auszufüllen (https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Aufklaerungsbogen-Tab.html). Bei dem Impftermin sollte mindestens ein Sorgeberechtigter anwesend sein. Für die Kinder und Jugendlichen ist der Impfstoff von Biontech vorgesehen. Es ist kein Termin erforderlich. Im Impfzentrum sind am gestrigen Nachmittag 54 Kinder und Jugendliche geimpft worden.

Auch die niedergelassenen Kinderärzte impfen weiter und haben ausreichend Impfstoff zur Verfügung.

Werbung