Im German Flight Camp das Fliegen lernen

Werbung

Essen. Die Flugschule TFC – German Flight Camp in Essen erweitert ihr Angebot und bietet nun auch eine Ausbildung zum Privatpiloten an. Sie ermöglicht auch Privatpersonen den Einstieg in eines der faszinierendsten Hobbys überhaupt.

Die private Fluglizenz ist noch immer für viele Menschen ein Traum und der Beginn eines großen Abenteuers, das persönliche Weiterentwicklung, Gemeinschaftserlebnisse auf dem Flugplatz, Technik-Faszination, und das Gefühl von grenzenloser Freiheit vereint. Diesen Traum lässt die TFC-Flugschule jetzt auch für Privatpersonen auf dem Ausbildungsniveau einer der anerkanntesten Flugschulen Europas wahr werden. Der erste neue Kurs startet ab dem 1. Juli. Ein Einstieg – ob neben dem Beruf oder auch als Intensivkurs – ist jede Woche möglich.

Die PPL (Privatpilotenlizenz – Englisch private pilote licence) ist die Erlaubnis zum Führen von Luftfahrzeugen. Sie ermöglicht weltweit nichtgewerbliche Flüge mit Luftfahrzeugen verschiedener Kategorien und Klassen. Sie ist zudem die Einstiegslizenz für die meisten. Mit einer Privatpilotenlizenz nach EU-FCL ist man berechtigt, alle Luftfahrzeuge der eingetragenen Klasse aller EASA-Mitgliedsstaaten zu führen, ohne dass es dazu einer zusätzlichen Genehmigung des einzelnen Landes dafür bedarf.

Als Besonderheit in der EU kann der Pilot für die Führung seiner Lizenz die Luftfahrtbehörde eines EASA-Mitgliedsstaates frei wählen und später auf eigenen Antrag jederzeit zu einer anderen Behörde wechseln. Die Zuständigkeit hängt weder von der Staatsangehörigkeit noch dem Wohnsitz des Piloten ab. So ist es zum Beispiel möglich, dass ein italienischer Privatpilot mit Wohnsitz in Deutschland seine Lizenz in Österreich bei Austro Control verwalten lässt.

Mehr Informationen zur PPL Privatpilotenlizenz und Anmeldung über atpl@tfc-kaeufer.de oder im Internet unter https://tfc-flightcamp.de/piloten-ausbildung/ppl/.

Werbung