Ich Aliens: Doppelspieltag in der Vorbereitung

Werbung

Ratingen. Gleich zwei Begegnungen stehen am Wochenende für die Ice Aliens auf dem Programm. Am Freitagabend geben die Raptors aus Solingen ihre Visitenkarte am Sandbach ab, am Sonntag kommt es in Ratingen zum Rückspiel gegen die Eisbären Hamm.

Die Ice Aliens haben ihr Hygienekonzept der aktuellen Corona-Schutzverordnung entsprechend angepasst und dem Gesundheitsamt vorgelegt. Alle betroffenen Stellen haben dem Konzept nicht widersprochen, so können die Begegnungen vor bis zu 170 Zuschauern stattfinden. Die eigentlich zugelassene Zahl von 250 beinhaltet alle Personen, die sich während des Spiels in der Halle befinden, also auch die Spieler und das Personal in allen Bereichen.

Wie beim ersten Vorbereitungsspiel können Eintrittskarten online gekauft werden. Zusätzlich hat die Geschäftsstelle am Mittwoch von 17:30 bis 20 Uhr für den Ticketkauf geöffnet. Maximal stehen bis zu fünf Plätze zusammenhängend zur Verfügung. Zugang an den Spieltagen ist nur mit einer gültigen Eintrittskarte möglich, eine Abendkasse steht nicht zur Verfügung.

Die Raptors des EC Bergisch Land sind erst vor wenigen Tagen ins Training eingestiegen. Die Abläufe und Routinen im Spiel sind sicherlich noch nicht so weit gediehen, dass der Trainer Alberts aus der Begegnung schon umfassende Schlüsse ziehen kann. Um so mehr freuen sich die Ice Aliens, dass die Gäste zum Sandbach anreisen.

Nach der Begegnung gegen den ehemaligen Landesligisten kommt am Sonntag der neue Oberligist, die Eisbären aus Hamm, zum Rückspiel an den Sandbach. In Hamm schlugen sich die Ice Aliens beachtlich und lagen bis kurz vor Schluss mit zwei Toren vorne. Doch der Ausgleich in der letzten Minute führte zum Penalty schießen, das die Ice Aliens verloren. Es gilt also den Heimvorteil zu nutzen und die gute Leistung zu wiederholen – mit einem glücklicheren Ende.

Foto: Ice Aliens

Werbung