Ice Aliens: Zwei Siege für den Nachwuchs

Werbung

Ratingen. Die Nachwuchsmannschaften der Ice Aliens haben sich mit zwei Siegen in die Zwangspause verabschiedet. Die U17 von Sven Gotzsch war in Herford mit 3:6 gegen die Drachen erfolgreich. Die U20, trainiert von Janusz Wilczek, zeigte auf heimischem Eis ein souveränes 14:1 gegen die Eisadler aus Dortmund.

Die Begegnung in Herford war für 12:15 Uhr angesetzt und die U17 tat sich anfänglich zu dieser ungewohnten Stunde etwas schwer. In der 11. Minute erlöste Volodymyr Kotlyar die Ratinger mit dem ersten Treffer der Partie. Weitere Tore sollten in diesem Abschnitt jedoch nicht mehr fallen. Das zweite Drittel gehörte dann ganz den Ice Aliens. In der 27. Minute (Yannik Sünder), der 29. Minute (Sarah Scholl) und der 40. Minute (Sebastian Trymbach) schraubten sie das Ergebnis auf 1:4 hoch und legten den Grundstein für den Sieg. Auch der Anschlusstreffer der Herforder in der 35. Minute vermochte sie nicht aus der Ruhe zu bringen.

Die Pause zum letzten Drittel brachte das Team, in Erwartung eines sicheren Sieges, etwas aus der Spur. Zwei schnelle Treffer in der 44. Und 46. Minute durch den Dragon Max Steinhauer, der damit alle Tore des Abends für seine Farben erzielte, brachten die Gastgeber wieder in Schlagdistanz. Beide Tore fielen in Unterzahl der Ratinger. Doch die Ice Aliens fanden zurück ins Spiel und bauten den Vorsprung in der 53. Minute durch Timo Nußbaum auf 3:5 aus. Den Schlusspunkt setzte erneut Volodymyr Kotlyar in der 54. Minute. Die U17 ist mit diesem Sieg weiterhin Tabellenzweiter, punktgleich mit dem Neusser EV.

Deutlicher machte es die U20 am Abend gegen Dortmund. Bereits nach dem ersten Drittel war die Vorentscheidung gefallen. Wie schon in der Vorsaison beherrschten die Ice Aliens den Gegner und ließen keine Zweifel aufkommen, wer als Sieger vom Eis gehen sollte. Vier weitere Tore im zweiten Drittel untermauerten diese Ambitionen. Der letzte Abschnitt brachte wiederum fünf Treffer für die Ice Aliens, einziger Schönheitsfehler war der Gegentreffer in der 53. Minute durch die Eisadler. Die U20 ist mit diesem Ergebnis Tabellenführer für den gesamten November, punktgleich mit den Essener Moskitos und dem Neusser EV, der allerdings schon ein Spiel mehr ausgetragen hat.

Werbung