Ice Aliens: Vorbereitung in Hamm gegen Oberligisten

Werbung

Ratingen. Am Freitag, 16. Oktober, kommt bei den Hammer Eisbären der ärgste Brocken in der Vorbereitung für die Mannschaft von Andrej Fuchs. In der vergangenen Saison noch Konkurrenten der Ice Aliens in der Regionalliga haben die Eisbären den Sprung in die Oberliga gewagt. Im Zusammenhang mit Corona und den daraus erwachsenen Beschränkungen, kann man tatsächlich von einem unfreiwilligen Wagnis sprechen. Die Eisbären haben bereits zwei Testspiele bestritten, beide gegen die Füchse aus Duisburg. Dabei gab es einen Sieg und eine Niederlage. Der Kapitän der Hammer Eisbären, Kevin Thau, sieht die Vorbereitung als das, was sie ist – eine Vorbereitung. Die Ergebnisse sind ihm dabei nicht so wichtig, die Spiele dienen dazu, die im Training eingeübten Abläufe so gut wie möglich aufs Eis zu bringen.

Fans der Ratinger Ice Aliens, die die Partie miterleben möchten, werden leider enttäuscht sein. Für das Spiel sind keine Eintrittskarten zu erwerben. Auf behördliche Anordnung sind nur 150 Zuschauer zugelassen, dieses Kontingent ist durch die Dauerkarteninhabern ausgeschöpft. Wie der Facebook-Seite des Vereins zu entnehmen ist, wird die Partie über den Anbieter sprade.tv übertragen. So haben die Fans in Ratingen die Möglichkeit, das Spiel am Rechner zu verfolgen.

Andrej Fuchs muss leider auf einige seiner Spieler verzichten, die aufgrund von Verletzungen und beruflicher Verhinderungen nicht dabei sein können. Dennoch sieht er dieses Spiel als einen wichtigen Baustein der Vorbereitung. Erstes Bully im Maxi-Park ist um 20 Uhr.

Foto: privat

Werbung