Ice Aliens: Spannung am Wochenende

Werbung

Ratingen. Drei Siege braucht eine der beiden Mannschaften, um weiter zu kommen. An diesem Freitag, 11. März, 19:30 Uhr treffen die Ratinger Ice Aliens und die Duisburger Füchse zum dritten male auf einander. Am Sonntag, 13. März, 18 Uhr findet die vierte Begegnung in Ratingen statt. Derzeit steht es unentschieden zwischen den beiden Mannschaften. Eine Abendkasse ist geöffnet.

Das hatten sich die Füchse aus Duisburg anders vorgestellt. Nach den vier Siegen gegen die Ice Aliens in der Hauptrunde, die alle recht deutlich ausfielen, schien Ratingen nur eine kurze Zwischenstation auf dem Weg ins Finale zu sein. Umso erstaunter waren alle, dass die Ice Aliens das erste Spiel in Duisburg bis zum Schluss offenhielten. Der Sieg auf eigenem Eis machte deutlich, dass das Team um Trainer Andrej Fuchs sich nicht einfach so ergeben will. Die Füchse wirkten dagegen ziemlich ratlos.

Unter diesen Voraussetzungen versprechen beide Spiele wieder ein hohes Maß an Spannung. Der EVD wird versuchen, das Wochenende zur Entscheidung zu nutzen. Die Ice Aliens haben nichts zu verlieren und können mit der Taktik und Einstellung wie in den letzten beiden Spielen eine Verlängerung der Serie durchaus erzwingen.

Nach der ausgefallenen Saison im letzten Jahr tut es gut, wieder Playoff-Stimmung am Sandbach zu genießen und Eishockey hautnah zu erleben. Der Zugang zu den Spielen erfolgt sowohl in Duisburg als auch in Ratingen nach der 2Gplus-Regelung mit Maskenpflicht.

Foto: Justin Herschfeld