Ice Aliens: Keine Punkte in Neuwied

Werbung

Ratingen. Mit einer knappen 4:3-Niederlage im Gepäck reisten die Ice Aliens am späten Sonntagabend aus Neuwied nach Ratingen. Der entscheidende Treffer für die Bären fiel in der 58. Minute und die Ratinger fanden keine Möglichkeit mehr auszugleichen.

Wieder einmal gerieten die Ice Aliens rasch mit 2:0 in Rückstand. Danach waren für eine ganze Weile die Angriffsbemühungen beider Mannschaften erfolglos. Erst in der 32. Minute erzielte Tim Brazda auf Vorlage von Christoph Oster den Anschlusstreffer. Er nutzte eine doppelte Überzahl und vollendete nach einem Solo. Doch die Neuwieder nutzten ebenfalls ein Überzahlspiel für das dritte Tor.

Im letzten Drittel zeigten die Ice Aliens, dass sie die Partie noch nicht aufgegeben hatten. Zunächst war es Dennis Fischbuch, dem Felix Wolter aufgelegt hatte, der in der 49. Minute den Anschlusstreffer erzielte. Nur vier Minuten später schob Malte Hodi zum Ausgleich ein. Ihn hatten Luc Mansfeld und Benni Hanke bedient. Die Ice Aliens setzten alles daran, als Sieger vom Eis zu gehen. Aber die Bären machten es besser und erzielten zwei Minuten vor der Schlusssirene den Siegtreffer.

Mit diesem Ergebnis tauschen die Ice Aliens den Tabellenplatz mit den Bären und belegen nun den vierten Platz. Im Parallelspiel in Duisburg besiegten die Füchse die Dinslaken Kobras mit 5:0. Auch hier tauschten die Mannschaften die Tabellenplätze, Duisburg übernimmt wieder die Spitze.

Christoph Oster (Foto: Ronny Rehbein)