Ice Aliens: Kantersieg gegen Neuss

Werbung

Ratingen. Am Sonntagabend zeigten sich Ähnlichkeiten zum Spiel in Neuss. Schon nach zweieinhalb Minuten führten die Ice Aliens gegen den Neusser EV 2:0. Bis zur zwölften Minute legte Kapitän Dennis Fischbuch mit seiner Angriffsreihe einen Dreierpack ins Nest der Gäste. Mike Klingsporn steuerte den vierten Treffer dazu, damit war bereits im ersten Drittel die Entscheidung gefallen. Am Ende stand vor 336 Zuschauern ein verdientes 8:1. Eine spielfreudige und erfolgreiche Ratinger Mannschaft verteidigte die Tabellenspitze.

Trainer Frank Gentges hatte seine Mannschaft gut eingestellt und die zeigte von Beginn, dass sie die Tabellenspitze behalten wollte. Nach 1:47 Minute musste der Neusser Torwart zum ersten Mal hinter sich greifen, nur 40 Sekunden später klingelte es erneut im Gästekasten. Dennis Fischbuch hatte den Torreigen mit seinen Nebenspielern David Gorski und Malte Hodi eröffnet, Mike Klingsporn legte in Überzahl nach. Ihm hatten mit einer sehenswerten Kombination Benni Hanke und Joshua Gärtner aufgelegt. Anders als beim Hinspiel blieben die Ice Aliens konzentriert und angriffsstark. In der neunten und zwölften Minute erhöhte Fischbuch mit zwei weiteren Treffern auf 4:0.

Im zweiten Drittel spielten die Ice Aliens weiterhin ihre Überlegenheit aus. Wieder brauchte es nur zweieinhalb Minuten um auf 6:0 zu stellen. Tim Brazda nach Zuspiel von Dominik Scharfenort und Tobi Brazda sowie Malte Hodi, bedient von Dennis Fischbuch und David Gorski waren die Torschützen. In der Folge schraubten die Ice Aliens das Tempo etwas herunter. Die Gäste versuchten mit Kontern den Anschlusstreffer zu erzielen, doch die Ratinger Defensive zeigte auch an diesem Abend wieder eine starke Leistung.

Im letzten Abschnitt verwalteten die Ice Aliens das Ergebnis. Maik Klingsporn (Benni Hanke, Joshua Gärtner) erzielte in der 44. Minute den letzten Treffer für die Ice Aliens. Torhüter Marvin Frenzel, der an diesem Abend 21 Torschüsse entschärfte, hatte sich schon auf einen „Shutout“ eingestellt. Doch dieser wurde ihm in der 57. Minute durch Buchwald verwehrt. Der Schuss flatterte vom rechten Bullypunkt auf das Tor und senkte sich über Frenzels Schulter in die Maschen.

Foto: privat