Ice Aliens: Gegen Tabellennachbarn

Werbung

Ratingen. Wenn an diesem Freitag, 28. Januar, 20 Uhr die Adler aus Dortmund an den Sandbach kommen, treffen die direkten Tabellennachbarn aufeinander. Allerdings trennen die Teams 15 Punkte, denn der EAD bleibt hinter seinen eigenen Erwartungen stark zurück. Einzig aus der Partie gegen den Neusser EV nahmen die Dortmunder Punkte mit, diese wurden am grünen Tisch entschieden und brachten den vorletzten Tabellenplatz ein.

Ganz anders der Gegner vom Sonntag, der EV Duisburg. Den Füchsen konnten bisher nur die Kobras aus Dinslaken die Stirn bieten und gewannen beide Begegnungen. Der EVD hat bisher zwei Tore weniger geschossen als die Ice Aliens, doch waren es die entscheidenden Tore, die den Unterschied machen. Die Füchse gehen bei ihrem Heimspiel einmal mehr als Favorit in die Begegnung.

Die Austragung beider Begegnungen war Mitte der Woche fraglich, da alle Teams Corona-Fälle in ihren Reihen zu verzeichnen hatten. Die Ice Aliens haben augenblicklich leider drei Corona-Erkrankungen, die die Mannschaft schwächen. Weitere Verdachtsfälle erwiesen sich als nichtzutreffend.

Ähnlich sieht es in Dortmund und Duisburg aus, die Begegnungen finden jedoch nach jetzigem Stand statt.

Foto: Ice Aliens