Hund und Schwan: keine Freunde

Werbung

Ratingen-West. Am Wochenende war der Ratinger Michael Baaske am Grünen See unterwegs. Dabei gelang ihm dieser Schnappschuss: Ein kleiner Hund beißt einen großen weißen Schwan in den Schwanz.

Beide Tiere überlebten das Drama. Doch Baaske ist erstaunt, wie viele Hundebesitzer doch das Anleingebot am Grünen See einfach misssachten.

„Es wäre hilfreich, wenn der Ordnungsdienst mehr Präsenz zeigen würde, damit sich so etwas nicht wiederholt“, schreibt Baaske der Redaktion des Lintorfers.

Außerdem könnten die Ordnungsamtsmitarbeiter dann auch gleich das Verbot durchsetzen, die Schwäne nicht zu füttern. Die entsprechenden Schilder, die rund um den See auf das Fütterungsverbot hinweisen, jedenfalls würden nicht helfen, stellte Michael Baaske bei seinem Besuch fest.

Foto: Michael Baaske

Werbung