Hund angefahren, Autofahrer fährt weiter

Werbung

Breitscheid. Am Dienstagmorgen, 15. Dezember, kam es auf der Kölner Straße zu einer Verkehrsunfallflucht. Der Halter eines dunkelbraunen Rüden der Rasse “Hannoversche Schweißhund” gab an, dass er gegen 7:30 Uhr mit seinem angeleinten Hund entlang der Kölner Straße gegangen sei. Auf der gegenüberliegenden Seite habe sein Hund eine Hündin erblickt und sei plötzlich über die Fahrbahn gelaufen. Hierbei sei der etwa 38 Kilo schwere Rüde von einem Fahrzeug erfasst worden, welches aus Richtung Autobahnkreuz Breitscheid kommend in Richtung Mülheim gefahren sei. Der Hund sei durch den Zusammenstoß schwer verletzt worden. Der Fahrzeugführer habe seine Fahrt fortgesetzt. Angaben zum Fahrzeug oder zum Fahrzeugführer konnte der Hundehalter nicht tätigen.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102/9981-6210, jederzeit entgegen.

Werbung