Hubertus von der Bahn gestoppt

Werbung

Lintorf. Das Foto entstand am Montag, 22. August 2011, um 19:36 Uhr. Es war Schützenfestmontag in Lintorf. Das Wetter war gut. Der kleine Schützenzug der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Lintorf 1464 zog von der Krummenweger Straße über den Konrad-Adenauer-Platz zum Festzelt auf dem Schützenplatz am Thunesweg. Der neue König, Dieter Rubner vom St. Georg-Corps, sollte inthronisiert werden.

Wie so oft aber wurde der Festzug von der Bahn an den Bahnschranken an der Kalkumer Straße unterbrochen. Während das vorangehende Tambourscorps und weitere Schützen den Bahnübergang noch queren konnten, erwischte es unter anderen die Hubertus-Kompanie. Sie musste vor der geschlossenen Schranke stehenbleiben. Wie viele Züge kamen, ist heute nicht mehr bekannt. Doch es war Zeit genug, damit sich die Mitglieder der Hubertus-Kompanie für ein Gruppenfoto aufstellen konnten.

Heute gibt es die Hubertus-Kompanie nicht mehr. Sie löste sich Ende 2018 mangels Mitglieder auf. Gegründet worden war die Formation im Oktober 1950.

Werbung