HSS: Lehrerinnen schicken elektronisch Grüße

Werbung

Lintorf. In dieser außergewöhnlichen Zeit muss man kreativ werden. Die Kinder der Heinrich-Schmitz-Schule (HSS) lernen mit ihrem Arbeitsplan zuhause und werden von den Eltern mit allen Kräften unterstützt. Doch sie sind nicht allein, denn auch die Lehrerinnen unterstützen aus der Ferne mit zusätzlichen Hinweisen und Angeboten, helfen bei individuellen Fragen oder versenden regelmäßig Grüße an die Kinder. Auf der Schulinternetseite findet sich eine bunte Sammlung mit sinnvollen „digitalen“ Zusatzangeboten. Langeweile kommt derzeit bei keinem Beteiligten auf.

Nach drei Wochen häuslicher Lernzeit wurden die Kinder und Eltern nun mit einer passenden Grußbotschaft von den Lehrerinnen in die baldigen Osterferien „verabschiedet“.

„Diese Botschaft soll jedoch auch über die HSS hinaus allen Lesern des Lintorfers gelten“, so Schulleiterin Britta Brockmann.

Foto: privat

Werbung