Hospizbewegung: Unterstützung für Coronakranke

Werbung

Ratingen. In Zeiten von Corona bieten die Mitarbeiterinnen der Hospizbewegung Ratingen telefonisch ihre Unterstützung an. Judith Kohlstruck, leitende Koordinatorin, sagt: „Unsere Mitarbeitende haben jahrelange Erfahrung in der Begleitung von Schwerstkranken. Sie kennen die Nöte dieser Menschen und ihrer Angehörigen.“ Diesen Erfahrungsschatz und das Wissen dieser gut ausgebildeten Menschen, soll auch in der schwierigen Zeit von Corona den Ratingern angeboten werden.

Zwar sei jetzt oft keine persönliche Begegnung machbar, aber auch am Telefon sei eine Begleitung gut möglich. „Vielen Menschen hilft es schon sehr, ihre Ängste und Nöte aussprechen zu dürfen und jemanden zu haben, der ihnen einfach zuhört“, so Kohlstruck.

Das Kontakttelefon 02102/23847 ist ab sofort geschaltet, Menschen können hier anrufen und erhalten umgehend einen Anruf der Mitarbeiter der Hospizbewegung. Möglich ist ein einmaliges Gespräch, aber auch eine Begleitung über eine längere Zeit.

Foto: Pixabay

Werbung