Hospizbewegung: Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

Werbung

Ratingen. Die Hospizbewegung Ratingen lädt am Dienstag, 19. Januar, ab 18.30 zu einer Informationsveranstaltung zu Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht ein. Die Veranstaltung findet digital statt. Heike Kruse-Chittka, Koordinatorin der Hospizbewegung Ratingen, führt in der Veranstaltung grundlegend in das Thema ein und beantwortet Fragen. Anmeldung unter Telefon 02102/23847 oder kruse-chittka@hospizbewegung-ratingen.de.

Gerade in Zeiten von Corona fragen sich viele Menschen, ob sie ihre Wünsche und Vorstellungen für wichtige Entscheidungen am Lebensende richtig und ausreichend formuliert haben. Es gibt zahlreiche Formulierungshilfen für Patientenverfügungen, doch nicht alle sind präzise und juristisch korrekt formuliert. Auch die Auswahl des Vorsorgebevollmächtigten sollte sorgfältig bedacht werden.

Außerdem bietet die Hospizbewegung Ratingen individuelle Beratungen zu Patientenverfügungen durch geschulte Ehrenamtliche an.

Werbung