Homberger Dreck-weg-Tag am 3. Oktober

Werbung

Homberg. Am Samstag, 3. Oktober, 10 bis 14 Uhr findet der 18. Homberger Dreck-weg-Tag statt. Alle Homberger sind eingeladen mitzuhelfen. Treffpunkt ist die Christian-Morgenstern-Schule.

Ausgangspunkt wird wie in der Vergangenheit die Christian-Morgenstern-Schule in der Ulmenstraße sein. Ab 10 Uhr geht es los. Alle Helfer werden mit Warnwesten, Handschuhen, Greifern und Müllsäcken ausgestattet, die von der Stadt Ratingen zur Verfügung gestellt werden. Jedes Helferteam erhält einen vorbereiteten Stadtplan, aus dem ersichtlich ist, in welchem Gebiet gesammelt werden soll und wo dann die Müllsäcke abgestellt werden können.

Auf dem Schulhof der Christian-Morgenstern-Schule können sich die Sammler anschließend kostenlos stärken. Es gibt Grillwürstchen, kalte Getränke, Kaffee, Kuchen und Waffeln. Für die jüngeren Helfer steht außerdem das Spielmobil Felix bereit; der TUS Homberg bietet Torwandschießen an.

Der Dreck-weg-Tag ist in Homberg eine nicht mehr wegzudenkende Institution: Im letzten Jahr sammelten etwa 150 Helfer, darunter viele Familien mit Kindern, über eine Tonne Müll ein. Neben dem Ziel, in einem saubereren und damit schöneren Dorf zu wohnen, geht es den Organisatoren vor allem auch um den erzieherischen Effekt, die junge Generation davon abzuhalten, ihre Abfälle gedankenlos in die Landschaft zu entsorgen.

Werbung