Homberger Abendmusiken in Christuskirche

Werbung

Homberg. Am Sonntag, 25. Februar, 17 Uhr wird die neue Konzertreihe „Homberger Abendmusiken“ in der Christuskirche, Dorfstraße 6, eröffnet. Im Mittelpunkt steht die kürzlich restaurierte romantische Orgel der Christuskirche. Verschiedene Werke für Posaune und Orgel aus Frankreich, Ungarn, Deutschland und den USA werden zu hören sein. Es erklingen Kompositionen von Alexandre Guilmant, Frigyes Hidas, Gustav Gunsenheimer und Bernard W. Sanders. Orgelwerke der deutschen Romantik von Rheinberger, Reger und Karg-Elert runden das Programm ab. Posaunistin ist Sonia Singel-Roemer und Organist Ulrich Cyganek.

Nach dem Konzert bietet ein Beisammensein die Gelegenheit zum Austausch und zu Gesprächen mit der Posaunistin und dem Organisten.

Bereits ab 16 Uhr besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Orgelführung, um die Orgel aus nächster Nähe kennen zu lernen und einen Einblick in das Innere zu erlangen. Die Führung leitet der Orgelsachverständige der Rheinischen Landeskirche, Manfred Schwartz.

Sonia Singel-Roemer studierte an der Folkwang-Hochschule in Essen Orchestermusik mit dem Hauptfach Posaune und absolvierte zahlreiche Meisterkurse bei Michel Becquet, Alain Trudel und anderen. Als Mitglied eines Bläserquintettes war sie Stipendiatin der Yehudi-Menuhin-Stiftung. Nach einem zusätzlichen Studium der Musikpädagogik betätigt sie sich außerdem schwerpunktmäßig im Bereich der Förderung des musikalischen Nachwuchses, insbesondere der Bläserausbildung für Posaunenchöre. Neben ihrer Unterrichtstätigkeit im Fach Posaune unterstützt sie ferner die kirchenmusikalische Arbeit innerhalb der Evangelischen Kirche im Rheinland als Regionalposaunenwartin des Posaunenwerkes. Zahlreiche Soloauftritte und Ensemblekonzerte führten die Künstlerin durch etliche – auch außereuropäische – Länder.

Ulrich Cyganek war nach seinen musikalischen Studien in Hannover und Hamburg zunächst Kirchenmusiker in Köln, bevor er im Jahre 2000 zum Landeskirchenmusikdirektor der Evangelischen Kirche im Rheinland berufen wurde.

 Das Konzert für Orgel und Posaune ist zugleich der Beginn der neu konzipierten Konzertreihe „Homberger Abendmusiken“.

Foto: Michael Baaske

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.