Homberg: Busse fahren anders wegen Baustelle

Werbung

Homberg. Wegen der Reparatur eines defekten Abwasserkanals ist die Untere Steinhauser Straße zwischen Kirchfeldstraße und Grevenhauser Weg gesperrt. Die Haltestellen der Linien 748 und 761 –  Kirch­feldstraße, Grevenhauser Weg, Zinzendorfstraße und Ulmenstraße – können von der Rheinbahn nicht angefahren werden. Ab Montag, 29. Oktober, werden die Buslinien 748 in Fahrtrichtung Mettmann und Wülfrath sowie die Linie 761 nach Ratingen von der Meiersberger/Brachter Straße in die Steinhauser Straße einbiegen und die Haltestelle Ulmenstraße anfahren. Im weiteren Verlauf ist die Linienführung über die Steinhauser Straße, Herrnhuter Straße und Mergelskaul vorgesehen. Gegenüber der bestehenden Haltestelle Zinzendorfstraße wird eine Ersatzhaltestelle eingerichtet. Mit dieser Linienführung während der Kanalbauarbeiten wird die Busanbindung von Homberg-Süd wiederhergestellt und die Wegstrecken zu den Haltestellen deutlich verkürzt. Damit die Busse freie Fahrt haben, werden Halteverbotszonen in der Umleitungsstrecke errichtet. 

Werbung