Historische Luftbilder von Düsseldorf

Werbung

Düsseldorf. Auf die Stadt von oben zu blicken war schon immer besonders reizvoll. Es ist die ungewohnte Perspektive, mit der man die Dinge aus der Luft betrachten kann, und die Zusammenhänge, die sich dadurch erschließen. Das Vermessungs- und Katasteramt der Landeshauptstadt Düsseldorf veröffentlicht deshalb nun neben einem aktuellen Luftbild auch alte Aufnahmen.

Unter dem Link maps.duesseldorf.de/luftbilder/ können Luftbilder aus insgesamt acht unterschiedlichen Jahrgängen betrachtet werden. Die älteste Aufnahme stammt aus einem Jahr, als die technischen und fotografischen Voraussetzungen für Luftbilder noch in den Anfängen steckten – von 1927. Die Bildschärfe ist mit den heutigen Aufnahmen natürlich nicht vergleichbar. Dennoch kann sich der Betrachter in eine Zeit hineinversetzen, in der Düsseldorf vor großen Veränderungen stand. Das darauffolgende Bild aus dem Jahr 1958 gibt das eindrucksvoll wieder.

Für den Nutzer dieses frei verfügbaren Internetangebotes ist die Möglichkeit der Adresssuche besonders hilfreich, denn oftmals landet die Markierung zur gesuchten Hausnummer inmitten einer unbebauten großen Feldlandschaft. Erst die neueren Aufnahmen, die ab dem Jahr 2009 verfügbar sind, zeigen die jüngere Stadtentwicklung. 

„Mit diesem Internetangebot möchten wir auch unsere historischen Luftbilder einer Öffentlichkeit zugänglich machen, um die Entwicklung unserer Stadt erlebbar werden zu lassen“, so Thomas Weindel, Leiter des Düsseldorfer Vermessungs- und Katasteramtes.

Das Angebot ist auch mobil, etwa auf dem Smartphone, nutzbar – dort werden dann Aufnahmen aus vier Jahrgängen präsentiert.

Luftaufnahme von Angermund 197 (Bildschirmdruck: Internetseite Düsseldorf)

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.