Hinter den Kulissen im Grillo-Theater

Werbung

Essen. Treppauf, treppab! Wer wissen will, wie es hinter den Kulissen des Grillo-Theaters aussieht, der sollte gut zu Fuß sein. Durch die labyrinthischen Gänge des Essener Schauspielhauses geleiten die Schauspielerin Stephanie Schönfeld und der Bühnenmeister Kalle Spies in der nächsten „Grillo backstage“-Führung am Sonntag, 28. Oktober, ab 12 Uhr wieder wanderfreudige Theaterbegeisterte und erläutern, welche Abteilungen beteiligt sind, damit sich abends der Vorhang zur Vorstellung heben kann.

In rund 90 Minuten machen Schönfeld, die seit der Spielzeit 2014/2015 Ensemblemitglied ist, und Spies, der auf 38 Jahre im Grillo-Theater zurückblicken kann, mit ihren Führungsteilnehmern im Kostüm- und Requisitenfundus Station, besuchen Probebühnen, gewähren Einblicke in die Unterbühne und den sich oberhalb der Bühne befindlichen Rollenboden, zeigen die Regieräume von Licht- und Tonabteilung und natürlich öffnen sie auch die Türen zu den geheimnisumwitterten Schauspielergarderoben. Außerdem erläutern sie, wie der Arbeitsweg von der Idee zu einer Inszenierung bis hin zur Premiere aussieht. „Und wir werden natürlich auch Dönekes aus dem Theater-Alltag erzählen“, verspricht Spies. 

Der Treffpunkt ist vor dem Grillo-Theater, Theaterplatz 11. Das Schauspiel Essen weist ausdrücklich darauf hin, dass wegen der baulichen Gegebenheiten im Bühnenbereich des Theaters die Führung nicht barrierefrei ist.

Der Eintritt kostet acht Euro, ermäßigt sechs Euro. Karten sind nur im Vorverkauf erhältlich, Ticketcenter, II. Hagen 2, Telefon 0201/81 22-200.

Foto: Reinhard Dix

Werbung