Haus Merks: Michael Schwarz hört auf

Werbung

Lintorf (mvk). Vor zehn Jahren hatte Michael Schwarz im Haus Merks auf der Speestraße ein schmuckes kleines Bistro mit Café eröffnet. Doch diese Ära geht nun dem Ende entgegen. 

Zum 31. Juli hat Schwarz sein Café für immer geschlossen. „Das allgemeine Kneipensterben ist eh ein Thema und dazu kam dann noch der Umsatzeinbruch durch die Coronakrise“, begründete er seine Entscheidung.  Zudem kam noch hinzu, dass zum 30. September der Pachtvertrag ausläuft und er mit dem Verpächter keine  Einigung erzielte. Und so beschloss Schwarz, der seit 37 Jahren in der Gastronomie tätig ist, dieser den Rücken zuzukehren. 

Er zeigte auf die viele Einrichtungsgegenstände, die mit vielen Erinnerungen verknüpft sind. „Die Entscheidung, das alles aufzugeben schmerzt. Die treuen Stammkunden werden mir sehr fehlen, besonders die sozialen Kontakte, die im Laufe der Jahre aufgebaut werden konnten“, sagte Schwarz . 

Was er in Zukunft machen wird steht noch in den Sternen. Nur eins stehr derzeit fest: Im August wird es im Haus Merks noch einen kleinen Ausverkauf geben. Mittwochs bis freitags kann ab 15 Uhr das ein oder andere kleine Souvenir aus dem Gastronomiebetrieb erworben werden.

Foto: privat

Werbung