Hauptwasserleitung am Krummenweg repariert

Werbung

Lintorf. Die Stadtwerke Ratingen werden diese Woche ihre Arbeiten an der Hauptwasserleitung im Kreisverkehr Krummenweg erfolgreich abschließen. Vergangenen Monat war eine Leckage im Wasserrohrnetz entdeckt worden. Für die anfallenden Tiefbauarbeiten wurde eine etwa vier Meter breite Baugrube ausgeboben und mit dem sogenannten Spritzbetonverfahren gesichert. Da die Versorgungsleitung mittig im Kreisverkehr liegt, wurden die erforderlichen Tiefbauarbeiten wie geplant weitestgehend ohne Beeinträchtigung für den Straßenverkehr durchgeführt. Mit der vollständigen Verfüllung der Baugrube und Wiederherstellung der Oberfläche im Kreisverkehr werden die Arbeiten nun beendet.

Die betroffene Hauptwasserleitung ist eine von mehreren Leitungen, über die die Kunden in Lintorf mit Trinkwasser versorgt werden. Der stellvertretende Technische Leiter Michael Gallinat erklärt: “Die Baumaßnahme war für uns nicht alltäglich.“ Die Stadtwerke arbeiten an den Hauptwasserleitungen in der Regel nachts, wenn die Kunden weniger Wasser verbrauchen. Diesmal musste aber auch die Fußball-EM berücksichtig werden.

Durch die späten Übertragungen der Spiele der Fußball-Europameisterschaft wurde auch in den späten Abend- und frühen Nachtstunden noch viel Trinkwasser verbraucht. Aus diesem Grund haben die Stadtwerke die Reparatur der Hauptleitung an einem „spielfreien“ Tag durchgeführt, ohne dass es zu einer Beeinträchtigung der Trinkwasserversorgung in Lintorf kam. Nach der Reparatur konnte der Leitungsabschnitt bereits gegen 4 Uhr, und damit deutlich vor den Spitzenabnahmen in den Morgenstunden wieder in Betrieb genommen werden.

 

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.