Handballer spenden für Bad Münstereifel

Werbung

Lintorf. Die Flutkatastrophe ist vorbei. Für viele werden die Probleme aber erst jetzt richtig sichtbar. Für die Handballer vom TuS 08 Lintorf war sofort klar, dass sie dort helfen wollen. Durch persönliche Kontakte und eine vertrauenswürdige Organisation kann nun sichergestellt werden, dass die Hilfen unmittelbar und zu 100 Prozent bei Menschen ankommen, die die Hilfe dringend benötigen. Durch einen beherzten Griff in die Mannschaftskasse und einige großzügige Einzelspenden sind insgesamt 1000 Euro zusammengekommen. Die schicken die dritte und vierte Mannschaft des TuS Lintorf nun nach Bad Münstereifel.

„Natürlich sind 1000 Euro nur ein Bruchteil dessen, was dort gerade benötigt wird, aber auch wir wollen unseren Teil dazu beitragen, den Menschen in Bad Münstereifel einen Neuanfang zu ermöglichen“, fassen die beiden Kapitäne Roman Franke und Patrick Schmidt die Motivation der beiden Mannschaften zusammen.

Foto: privat