Handball: Mädchen verlieren deutlich in Eller

Werbung

Lintorf. Nichts zu holen war für die weibliche D-Jugend 2 des TuS 08 Lintorf bei ihrer Auswärtsaufgabe beim Spitzenreiter der Kreisklasse Jungen – HSG Eller 90. Mit 18:7 traten die Handballerinnen ihre Heimreise aus der Landeshauptstadt Düsseldorf an.

Nahezu vollständig waren die Mädchen bei dieser schwierigen Aufgabe. Endlich konnte auch Spielmacherin Esma Küçükakyüz wieder mitwirken. So boten die Lintorferinnen gerade in der ersten Halbzeit eine solide Leistung. Clara Becüwe überzeugte dabei mit drei schönen Toren. Mit 10:5 wurde der Rückstand konsequent gehalten.

Leider schlichen sich im Laufe der Partie einige leichte Fehler ein, die zu unnötigen Ballverlusten führten. Im zweiten Durchgang ging vorne dann nicht mehr viel.

Trainerin Lara Buschhaus war am Ende mit dem Resultat zufrieden. „Ellers Kreisläufer hat die Partie im Alleingang entschieden“, so Buschhaus. „Doch unsere Spielerinnen haben sich dennoch gegenseitig super unterstützt.“

Einige strittige Entscheidungen der Schiedsrichter fanden beim zahlreichen Lintorfer Anhang wenig Gegenliebe.

„Letztlich haben wir unser Ziel erreicht, unter 20 Gegentore zu bleiben, schließlich waren wir beim Spitzenreiter“, beschloss Buschhaus den Samstagnachmittag in Eller.

Foto: privat