Handball: Ein Punkt im Abstiegskampf

Werbung

Lintorf. Im Abstiegskampf der Oberliga lassen die Lintorfer Handballer einen Punkt liegen. Gegen TSV Aufderhöhe gelingt dem TuS Lintorf in der heimischen Halle nur ein 22:22 (7:11). In der letzten Spielminute kassiert Lintorf den Ausgleich durch einen Siebenmeter. Der TuS bleibt damit Tabellenletzter.

Es dauerte zwar bis zur vierten Spielminute, bevor Florian Felder für die Gäste durch einen Strafstoß das erste Tor des Abends gelang. Doch gleich in der nächsten Spielminute verwandelte Felder einen zweiten Siebenmeter. Tim Bauerfeld gelang wenig später der Anschlusstreffer zum 1:2. In den folgenden Minuten aber zogen die Gäste dann auf 1:6 davon. Lintorf holte den Rückstand bis zur Pause nicht auf (7:11).

Nach dem Wiederanpfiff schien das Spiel so weiterzugehen. Gut zehn Minuten vor Spielende führten die Gäste mit fünf Toren Vorsprung. Doch dann kämpft sich der TuS Tor für Tor heran. In der 57. Spielminute gehen die Lintorfer erstmals in diesem Spiel in Führung (21:20). 90 Sekunden vor dem Abpfiff gleicht Aufderhöhe noch einmal aus. Im Gegenzug bringt Stefan Soßalla den TuS jedoch wieder in Führung.

Aufderhöhe nimmt 22 Sekunden vor Schluss noch eine Auszeit. Elmar Müller hatte eine Zwei-Minuten-Zeitstrafe erhalten. Fünf Sekunden vor Schluss nimmt Lintorf noch eine Auszeit. Das Spiel scheint gewonnen. Doch dann bekommt Tim Bauerfeld mit dem Abpfiff noch eine Disqualifikation. Den fälligen Siebenmeter verwandelt Florian Felder zum Endstand (22:22). 

Kommenden Samstag müssen die Lintorfer beim Tabellensechsten DJK Unitas Haan antreten.

 

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.