Hahn und Hühner im Streichelhof getötet

Werbung

Velbert. In der Nacht zu Sonntag, 16. Mai, sind bislang unbekannte Täter und Täterinnen in den Hühnerstall eines Streichelhofs in Velbert eingebrochen. Dort haben sie einen Hahn und mehrere Hühner getötet. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Die unbekannten Täter und Täterinnen verschafften sich Zugang zu dem Hühnerstall auf den Streichelhof. Nach dem Stand der Ermittlungen rissen sie dabei die Verkleidung des Hühnerstalls ab und trieben die insgesamt fünf Hühner und einen Hahn zusammen. Anschließend wurden sie wahrscheinlich durch eine stumpfe Gewalteinwirkung getötet.

Am frühen Sonntagmorgen – gegen 7:30 Uhr – fand der zuständige Tieraufseher die Tiere tot in ihrem Gehege. Er alarmierte die Polizei. Die Polizei geht nicht davon aus, dass die Tiere von einem Fuchs oder einem anderen Tier gerissen wurden, sondern von einem oder mehreren Tätern und Täterinnen.

Werbung