Guttempler-Bundeskongress in Ratingen

Werbung

Ratingen. Am Himmelfahrts-Wochenende treffen sich mehr als 400 Guttempler aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland zu ihrem alle zwei Jahre stattfindenden Bundeskongress in Ratingen. Zentraler Veranstaltungsort ist die Dumeklemmerhalle. Weitere Programmpunkte werden die Kongressteilnehmer ins Ratinger Umland führen, etwa nach Düsseldorf, Wuppertal und Solingen.

Die Guttempler sind eine bundesweit arbeitende Organisation mit der in Hamburg beheimateten Bundesgeschäftsstelle. Guttempler sind vorrangig in der Hilfe für Menschen mit Suchtproblemen und deren Angehörige tätig. Diese Hilfe geschieht in erster Linie in regelmäßig tagenden Selbsthilfegruppen. Darüber hinaus engagieren sich die Guttempler in Deutschland durch Angebote zur aktiven und alkoholfreien Lebens- und Freizeitgestaltung sowie in der Suchtprävention und Alkoholpolitik.

Am Donnerstag, 10. Mai, werden die Radfahrer der Friedensfahrt um 11 Uhr vor der Stadthalle in Ratingen eintreffen. Bis dahin haben sie in mehreren Städte Station gemacht und auf die Arbeit der Guttempler hingewiesen. Alkoholfrei, so radeln sie in eine friedliche Zukunft. Der Slogan des Kongresses „Alkoholfrei in eine friedliche Zukunft“ konkret gelebt.

Nachmittags treffen sich die Delegierten und beraten wie alle zwei Jahre die internen Angelegenheiten der Organisation. Abends am Donnerstag dann der „Abend der Begegnung“, bei dem sich alle bis jetzt angereisten Teilnehmer im Großen Saal der Stadthalle treffen. 

Am Freitag, 11. Mai, gibt es zwei Höhepunkte. Im großen Saal der Stadthalle wird der Entwicklungsprozess „Mach mit!“ fortgeführt. In den letzten zwei Jahren trafen sich Guttempler auf allen Ebenen, um gemeinsam zu diskutieren und zu schauen, was sich ändern sollte, was neu getan und entwickelt werden kann. 

Den Rahmen für den Festlichen Begrüßungsabend schafft die Musik der Gruppe Wildes Holz, die alleine die Stadthalle füllen dürfte. Es wird nur vier Redebeiträge geben – aber die werden es in sich haben. Da ist einmal die 38-jährige Präsidentin von IOGT International, Kristina Sperkova, die über „IOGTs Arbeit für Frieden und Solidarität“ sprechen wird. Und dann Professor Rolf Rosenbrock, der Vorsitzende des Paritätischen Gesamtverbandes, der sich mit dem Thema „Alkohol und (Kinder-) Armut“ auseinandersetzen wird. Natürlich werden Petra Krause, die Bundesvorsitzende, und Antonia Patzke, die Landesvorsitzende in Nordrhein-Westfalen, die Teilnehmer begrüßen.

Am Samstag, 12. Mai fahren alle Besucher zuerst einmal nach Düsseldorf. Es geht zum Schadowplatz. Hier steht der „Selbsthilfe-Truck“, der Basis für die Aktion „Tanzen statt Torkeln“ ist. Das Motto deutet schon darauf hin, dass es für die Teilnehmer des Bundeskongresses ebenso wie für die Düsseldorfer ein interessanter Vormittag werden wird. Wer möchte, kann mitten in der Stadt zur Musik von „Danny and the chicks“, einer Rockn-Roll-Band tanzen.

Abends wird wieder in Ratingen gefeiert. Der alkoholfreie Ball unter dem Motto „Sternstunden in Ratingen“ beginnt um 19.30 Uhr in der Stadthallte. Eingeladen sind auch alle Sucht-Selbsthilfegruppen im Rheinland und es wird, das zeigen die Erfahrungen – eine stets volle Tanzfläche geben.

Am Sonntag, 13. Mai, steht die „Festlichen Sitzung“ im Mittelpunkt. Hier wird es um die Inhalte der Guttemplerarbeit gehen, die auch schon im Slogan für Ratingen angedeutet wurden: Alkoholfrei in eine friedliche Zukunft. Reflektion der Tätigkeiten der letzten Jahre und Vorausschau auf die kommenden Jahre. 

Mit dieser Sitzung ist der offizielle Teil des Bundeskongresses zu Ende. Aber der „harte Kern“ der Teilnehmer aus ganz Deutschland trifft sich am späten Nachmittag schon wieder an der Stadthalle, um ohne Programm beisammen zu sein.

Am Montag, 14. Mai, findet ein Ausflug für die Menschen statt, die etwas von der Umgebung und dem Bergischen Land sehen möchten. Es geht von Ratingen mit dem Bus zum Schloss Burg in Solingen. Dann geht es weiter in den Müngstener Brückenpark. Nachmittags ist man in Ratingen zurück, und damit ist der Bundeskongress 2018 beendet. Der Kongress 2020 findet in Neunkirchen im Saarland statt.

Infos zu den Guttemplern: www.guttempler.de

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.