Gruppenerlebnisse im Kreis Mettmann

Werbung

Kreis Mettmann. Ob eine gemeinsame Aktion mit der Familie, Freunden oder Kollegen – der Kreis Mettmann bietet unterschiedlichste, attraktive Möglichkeiten für einen Ausflug in der Gruppe. Die Palette der Angebote ist breit gefächert und reicht von der geselligen bergischen Kaffetafel bis hin zu gemeinsamen Sporterlebnissen.

Besonders actionreich geht es etwa bei der „Land Rover Experience“ auf dem über 120.000 Quadratmeter großen Fahrgelände in einem ehemaligen Steinbruch bei Wülfrath zu. Ob über die Schotterpiste zur Wasserdurchfahrt, den Steilhang hinunter in die Sandpassage oder über das Dach der Blockhütte hinüber zur Wippe – die Anlage mit ihren 62 Hindernissen zählt zu den modernsten, sichersten und anspruchsvollsten in Deutschland und zieht Leute aus der ganzen Welt an (www.landrover-experience.de).

Wer sich lieber langsamer fortbewegt, ist bei der Trekkingtour mit Alpakas und den kleinsten Schafen Europas genau richtig. Hier können Kinder und Erwachsene nicht nur die abwechslungsreiche Natur rund um Wülfrath gemeinsam entdecken und genießen, sondern auch lustige Fotos mit ihren tierischen Weggefährten machen. Auf Wunsch können die Touren mit einer Schatzsuche kombiniert oder mit einer Stärkung am Lagerfeuer – mit Stockbrot und Würstchen – abgeschlossen werden (www.schapaka.de).

Wer gerne in die Pedale tritt, sollte gemeinsam über den Panorama-Radweg Niederbergbahn radeln. Der etwa 40 Kilometer lange Rad- und Wanderweg führt über die 1960 stillgelegte Eisenbahnstrecke von ehemals Oberdüssel bis nach Kettwig-Stausee. Zahlreiche Brücken bieten hier beeindruckende Aussichten und sind auch eindrucksvolle Zeugnisse der Ingenieurskunst aus den letzten 100 Jahren. Neben ausführlicher Streckeninformation gibt die Internetseite Hinweise zu Attraktionen entlang des Weges (www.panoramaradweg-niederbergbahn.de/).

Einzigartige Auenblicke am Rhein können Naturfreunde schließlich in der Rheinlandschaft der Urdenbacher Kämpe erleben. Alte Streuobstwiesen, stimmungsvolle Wasserlandschaften, seltene Feuchtwiesen und Reste verwunschener Auenwälder sind Heimat für besondere Pflanzen und Tiere. Die „AuenErlebnisBegleiter“ öffnen die Augen und Ohren der Teilnehmer und geben ihnen spannende Informationen zu dieser seit Jahrhunderten regelmäßig an die Hochwasser des Rheins angepassten Landschaft (www.auenblicke.de).

Weitere Information im Internet

Foto: Kreis Mettmann

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.