Grundschüler unterstützen Handballer

Werbung

Lintorf. Die Handballer des TuS 08 Lintorf befinden sich in der Niederrhein-Verbandsliga in der Spitzengruppe. Der Abstand zum Tabellenführer TSV Aufderhöhe beträgt nur fünf Punkte. Zum Heimspiel am Samstag, 23. Februar, gegen Mülheim-Saar sind Schüler der Heinrich-Schmitz-Schule als Einlaufkinder dabei.

Anpfiff in der Halle am Schulzentrum, Breitscheider Weg, gegen DJK VfR Mülheim-Saarn, die sich mitten im Abstiegskampf befinden, ist am Samstag um 18 Uhr.

Bei diesem richtungsweisenden Spiel wird die Herrenmannschaft des TuS Lintorf von Schülerinnen und Schülern der Heinrich-Schmitz-Grundschule unterstützt. Sie werden als Einlaufkinder mit der Mannschaft in die Halle einlaufen.

Zu diesem Zweck besuchten jetzt die Spieler Mathis Friedrich und Janis Löwenstein die Heinrich-Schmitz-Schule. Diese Gelegenheit nutzten viele Schüler um Fragen um den Handballsport zu stellen.

„Gerade die letzte WM in Deutschland hat das Interesse bei vielen Kindern an dieser Sportart geweckt“, stellte Rückraumspieler Löwenstein fest. Löwenstein, der auch Trainer der E-Jugend des TuS ist, warb bei den Schülern für die Jugendmannschaften. „In den Osterferien bieten wir wieder ein Handball-Camp an, bei dem die Kinder viel Spaß am Handball finden werden.“ Mathis Friedrich ist ebenfalls als Trainer der F- und D-Jugend beim TuS tätig.

Schulleiterin Britta Brockmann unterstützt diese Aktion: „Handball wird im Sportunterricht auch in unserer Grundschule unterrichtet.“

Die Schulpflegschaft ist von diesem Ereignis angetan. „Welches Kind wollte nicht schon einmal bei einem Spiel als Einlaufkind dabei sein“, stellte Vorsitzender Michael Wiesenhöfer fest. Daher hat die Schulpflgschaft große Werbung bei Schülern und Eltern gemacht. Die Nachfrage als Einlaufkind dabei zu sein, ist sehr groß.

Die Handballer und die Schülerinnen und Schüler der Heinrich-Schmitz-Schule hoffen auf ein gut besuchtes Verbandsliga-Spiel mit dem richtigen Ausgang für die Heimmannschaft.

Werbung