Grundschüler laufen für Ratingia Schule

Werbung

Lintorf. Schülerinnen und Schüler aller Klassen der Johann-Peter-Melchior-Grundschule sind wieder mit großer Begeisterung für einen guten Zweck rund um ihre Schule gelaufen. Zuvor hatten sie dafür viele Förderer gefunden, die für die gelaufenen Runden Geld spendeten. Auf dem Schulhof gab es für die kleinen Läufer Getränke und Obst und Gemüse zur Stärkung, denn Laufen macht hungrig. Unterstützt wurde dieser Stand von der Lintorfer REWE-Filiale und von Real aus Ratingen.

Auch in diesem Jahr gingen die Erlöse aus dem Charity Walk an die Ratinga School in Kenia. Die Schule wurde vor sieben Jahren von den beiden Lintorferinnen Irmel Hinsen und Doris Jacobs ins Leben gerufen, um Kindern aus ärmlichen Verhältnissen, die das notwendige Schulgeld nicht alleine aufbringen können, eine Schulbildung zu ermöglichen. Hinsen und Jacobs hatten zuvor die Lintorfer Grundschule besucht, um den Kindern von der Ratinga School in Afrika und den Lebensumständen der Menschen dort zu erzählen.

So wussten die Kinder, wofür sie Runde um Runde um ihre Schule liefen, nämlich für die Finanzierung von Patenschaften und den weiteren Ausbau der afrikanischen Schule. Als Dankeschön für das große Engagement der kleinen Läufer und alle Helfer an diesem Tag gab es für jeden ein Armband, welches in Kenia angefertigt wurde. 

Foto: privat

Werbung