Grugapark öffnet wieder am 29. April

Werbung

Essen. Gute Nachrichten für alle Grugapark-Freunde: Der Park öffnet ab Mittwoch, 29. April, wieder für Besucher zum Spazierengehen. Bereits in den vergangenen Wochen hatten Gespräche und Abstimmungen stattgefunden, um die nötigen Voraussetzungen zu schaffen, den Park auch während der Corona-Pandemie sicher für Besuchende und die Mitarbeiter öffnen zu können.

„Aus persönlichen Gesprächen weiß ich, wie viel der Grugapark den Essenerinnen und Essenern bedeutet. Deshalb freue ich mich sehr, dass die grüne Lunge unserer Stadt ab Mittwoch wieder besucht werden kann – natürlich unter Einhaltung der gültigen Kontakteinschränkungen und Hygienemaßgaben“, sagt Oberbürgermeister Thomas Kufen.

Der Grugapark Essen war einer der letzten Parks seiner Art in Nordrhein-Westfalen, der noch geöffnet hatte. Jetzt öffnet er als einer der ersten in NRW wieder seine Pforten, allerdings mit einem eingeschränkten Angebot.

Der Schließung des Grugaparks lag eine Weisung des Landes NRW für Freizeitparks und ähnliche Einrichtungen zugrunde. In der Folgezeit meldeten sich hunderte Personen aus Essen, aber auch in hoher Anzahl aus anderen Teilen Nordrhein-WEstfalens, mit dem Ziel, den Park zu besuchen.

„Der Schutz unserer Gäste und auch unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern steht für uns an erster Stelle. Trotzdem haben wir einen Weg gefunden, den Park auch in dieser besonderen Zeit für möglichst viele Menschen öffnen zu können“, sagt Simone Raskob, Umwelt-, Verkehr- und Sportdezernentin der Stadt Essen. Der Grugapark wird deshalb vorerst nur Gelegenheit zum Spazierengehen geben und keine weiteren Freizeitangebot bieten.

Foto: Rupert Oberhäuser/Stadt Essen

Werbung