Grüne: Regenbogenpreis für Ratingen.nachhaltig

Werbung

Ratingen. Der Verein Ratingen.nachhaltig ist einer der Preisträger des diesjährigen Regenbogenpreises der Grünen-Fraktion im Landschaftsverband Rheinland.

„Wir gratulieren herzlich“, sagt Martin Tönnes, Bürgermeisterkandidat der Ratinger Grünen. Das Engagement des Vereins für eine soziale, vernetzte und inklusive Gesellschaft mit den Ratinger Tagen für Nachhaltigkeit 2020, dem Clean-Up-Day und dem Jugendprojekt #kunstforfuture überzeugte die Grünen.

Christian Otto, neuer Fraktionsvorsitzender der Grünen: „Als Grüne-Fraktion Ratingen haben wir Ratingen.nachhaltig von Beginn an begleitet und in den politischen Gremien unterstützt.“ Der Verein ist parteipolitisch und konfessionell unabhängig und ein gutes Beispiel zivilgesellschaftlichen Engagements.

Dem Verein Ratingen.nachhaltig ist unter anderem auch die Stadt Ratingen beigetreten. Initiiert wurde ein „Ratinger Bündnis für nachhaltige Entwicklung“, welches mit Unterstützung der Stadtverwaltung die Umsetzung der „17 nachhaltigen Entwicklungsziele“ der Vereinten Nationen in der Agenda 2030 begleitet und dokumentiert.

Die offizielle Preisverleihung in Köln ist noch nicht terminiert.

Werbung