Grüne: Leerstehende Wohnungen vermieten

Werbung

Ratingen. Bezahlbares Wohnen setzen die Grünen auf die Tagesordnung für die kommende Ratssitzung. An der Poststraße stehen zwei städtische Wohnungen dauerhaft leer. Hierauf hatte ein Bewohner der Häuser die Grünen hingewiesen. Laut Verwaltung müssten die Wohnungen erst saniert werden, um die Anforderungen des Brandschutzes zu erfüllen.

Hermann Pöhling, Fraktionssprecher der Grünen: „Im Wohnungsamt sind mehr als 350 Haushalte bekannt, die dringend eine bezahlbare Wohnung suchen.“ Die Stadt lasse gleichzeitig bezahlbare Wohnungen leerstehen. Die Grünen fordern den Bürgermeister auf, die Wohnungen zu sanieren und dann zu vermieten.

Die Grünen fordern mit ihrem Antrag den Bürgermeister auf, einen umfassenden Zustandsbericht zu dem städtischen Wohnungsbestand abzugeben. Darüber hinaus erwarten sie ein klares Bekenntnis zum Erhalt der städtischen Wohnimmobilien durch den Bürgermeister und durch den Rat der Stadt Ratingen. Als Chef der Verwaltung und als Immobilien-Eigentümer wird der Bürgermeister aufgefordert, die notwendigen Investitionen in die energetische Sanierung und Herstellung der Barrierefreiheit der Gebäude bei den städtischen Wohnimmobilien durch ein Sanierungsprogramm anzugehen.

„Bezahlbare Wohnungen sind gerade für Alleinerziehende und für Familien mit Kindern in Ratingen Mangelware. Deshalb ist jede Wohnung, die dauerhaft leersteht ein wohnungspolitisches Versagen. Hier muss die Stadt auch ihre Vorbildfunktion als Immobilienbesitzerin erfüllen,“ ergänzt Grünen-Ratsmitglied Susanne Stocks.

Werbung