Grüne enttäuscht: Kein Tempo 30

Werbung

Ratingen. Der Bezirksausschuss Mitte hat die Entscheidung verschoben, flächendeckend in der Innenstadt Tempo 30 einzuführen. Die Grünen sind von der Entscheidung enttäuscht.

An vielen Stellen in der Innenstadt, wie auf der Mülheimer Straße, der Bahnstraße oder der Bechemer Straße soll nach Plänen der Verwaltung künftig Tempo 30 gelten. “Wir haben uns seit Jahren dafür eingesetzt, dass in großen Teilen der Innenstadt flächendeckend Tempo 30 eingeführt wird”, ärgert sich Ute Meier, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen. Vor Schulen, Kindergärten, Krankenhäusern und Seniorenheimen sollte Tempo 30 obligatorisch sein, so die Ratinger Grünen.

Jetzt wurde mit den Stimmen der CDU, Bürger Union und der SPD die Vorlage der Stadtverwaltung auf die lange Bank geschoben. Sie soll erst nach der Sommerpause wieder im Ausschuss diskutiert werden.

Werbung