Grüne diskutieren: Tablets für alle Schüler

Werbung

Ratingen. Der Grünen-Ortsverband Ratingen wird am Mittwoch, 29. Juli, um 18.30 Uhr mit Eltern und Schülern aus den Ratinger Schulen eine Videokonferenz durchführen. Es geht um die digitale Bildung an Ratinger Schulen. Als Experten werden Niels de Bruijn für die Elternvertretung des Kopernikus-Gymnasiums Lintorf und der Schülervertreter Felix Pothmann von der Martin-Luther-King-Gesamtschule teilnehmen.

Zusätzlich wird Tim Achtermeyer als Sprecher der Grünen-Jugend NRW und Vorsitzender des Schulausschusses im Bonner Stadtrat die landespolitische Perspektive einbringen. Für die Grünen aus Ratingen wollen Barbara Esser, schulpolitische Sprecherin der Ratsfraktion und Bürgermeisterkandidat Martin Tönnes die Ergebnisse der Diskussion für die zukünftige Arbeit im Rat und in der Verwaltung mitnehmen.

„Wie das Mathebuch sollen zukünftig Tablets oder Laptop-Computer sämtlichen Schülerinnen und Schüler in Ratingen zur Verfügung gestellt werden“, so hat Martin Tönnes seine Ziele für die Zukunft in einem Antwortschreiben an die Elternvertretung des Kopernikus-Gymnasiums Lintorf formuliert. Die Schulschließung durch Corona habe schonungslos offengelegt, dass die Schulen erheblichen Nachholbedarf bei dem Thema hätten. Unterricht in virtuellen Klassenzimmern sollt zukünftig auch an allen Ratinger Schulen möglich sein.

Ratinger Schüler aber auch deren Eltern sind zur Teilnahme und zum Mitmachen zu dieser öffentlichen Videokonferenz eingeladen. Die Grünen wollen darüber sprechen, welche Aufgaben die Kommunalpolitik aus der Sicht von Eltern und Schülern zu erledigen hat, damit die Schulen in Ratingen beim Thema Digitale Bildung einerseits in der Gegenwart ankommen und darüber hinaus für die Zukunft gewappnet sind.

Einwahldaten für die Videokonferenz: https://gruenlink.de/1swj
Telefon: +49 30 5679 5800
Meeting-ID: 954 8542 1179
Kenncode: 150486

Werbung