Germania: E7 gewinnt gegen Lohausen

Werbung

Ratingen. Unter erschwerten Bedingungen holte die E7 von Germania 04/19 Ratingen einen 6:2-Heimsieg gegen den Lohausener Sport-Verein 1920. Aufgrund akuter Spielerausfälle halfen drei Spieler aus der E1 aus.

Bereits im Vorfeld der Partie war die Ausgangslage für 04/19 anspruchsvoll. Aus dem bewährten Trainerteam musste Chefcoach David Hoffmann kurzfristig absagen. Co-Trainer Andre Zur Jakobsmühlen hatte gleichzeitig eine Auswärtsaufgabe zu bewältigen. Doch aus den Reihen der engagierten Elternschaft fand sich schnell ein Ersatz.

Gerade in der Anfangszeit dieser Partie merkte man den Ratinger Spielern an, dass sie noch nie in dieser Konstellation zusammen gespielt hatten. So ging der Gast aus Lohausen mit einem platzierten Weitschuss in Führung. Doch dieser Rückstand spornte das Team der Blau-Gelben an.

Schnell fiel der Ausgleich für 04/19. Nach einem schnell durchgeführten Angriff gingen dann auch die Hausherren verdient in Führung.

Dieser Vorsprung wurde nun kontinuierlich ausgebaut. Zwar schaffte der Lohausener SV noch den Anschlusstreffer zum 4:2. Doch hiervon ließen sich die Kicker vom Götschenbeck nicht beeinflussen.

Die Spielverlagerung wurde im Verlauf dieser Begegnung intensiv genutzt. Auch die Darstellung der Defensive wurde von Minute zu Minute stärker und sicherer.

Vertretungstrainer Michael Wiesenhöfer fand nach diesem Heimspiel nur lobende Worte für seine Spieler: „Heute hat jeder für den anderen gekämpft, kein Ball wurde aufgegeben. Viele Spieler haben sich zudem für höhere Aufgaben empfohlen.“

Foto: privat