Germania: E7 gewinnt deutlich gegen Büderich

Werbung

Ratingen. „Es gibt Spiele, wo einfach der Ball nicht ins Tor möchte“, resümierte Trainer Andre Zur Jakobsmühlen nach dem Schlusspfiff. Seine E7 von Germania Ratingen 04/19 gewann 13:0 gegen den SV Büderich 02, doch zu diesem klaren Erfolg war es gerade in der ersten Halbzeit ein mühsamer Weg.

Im Kasten vom SV Büderich war eine talentierte Torhüterin, die mit etlichen Paraden den Ratingern das Leben schwer machte. Erst Mitte der ersten Hälfte fiel der hoch verdiente Führungstreffer für die Kicker vom Götschenbeck. Hiernach folgte eine intensive Drangphase der Hausherren. Doch Büderich verteidigte mit Mann und Maus.

Ratingens Torwart hatte einen ruhigen Vormittag. Doch dann war es ihm genug, was seine Vorderleute vollbrachten. So bereitete er mit einem perfekten Abstoß das 2:0 vor.

Jetzt war der Bann gebrochen und Ratingen traf aus jeder Position. Selbst von der Mittellinie schlug ein Ball im rechten Torwinkel ein.

Die sich tapfer wehrende Torhüterin vom SV Büderich tat den Ratinger Zuschauern merklich leid.

„Fußball ist ein Mannschaftssport, dass haben unsere Jungs heute perfekt umgesetzt“, so Trainer David Hoffmann.

Foto: privat