Gerhard Manger: „Das wollte ich nicht“

Werbung

Lintorf. Gerhard Manger war überrascht und beteuerte: „Das wollte ich nicht!“ Beim Königsschießen des St. Lambertuscorps der Lintorfer Bruderschaft am vergangenen Samstag holte Manger die Königsplatte aber mit einem gekonnten Schuss von der Stange. Vorsitzender Günther Wenda gratulierte dem neuen unverhofften König herzlichst im Namen aller Mitglieder der Schützenformation.

Geschossen hatten die „Lambis, wie sie liebevoll in der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Lintorf 1464 genannt werden, bei ihrem Schützenbruder Köbes Brüning. Der Vogel wurde gerupft, die Frauen der Schützen schossen ihren Damenpokal aus und dann wurde die Königsplatte aufgelegt. Gerhard Manger wollte nur mit schießen, mehr nicht. Aber er ist ein zu guter Schütze, als dass er neben die Platte zielen könnte. Als die Platte dann fiel, nutzte im sein Kommentar nichts. Gerhard Manger ist König im Jubiläumsjahr der Lambis. Die Schützengemeinschaft feiert in diesen Tagen ihr 40-jähriges Bestehen. Die Ehrungen der Pfänderschützen, die Übergabe des Damenpokals und die Inthronisation des neuen Königs erfolgen bei der Jubiläumsfeier am 30. Juli.

Foto: privat

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.