Genter Feste: Bühne der Superlative

Werbung

Gent. Mehr als zwei Millionen Besucher an zehn Tagen. Unzählige Auftritte von Musikern, Artisten oder Schauspielern – und all dies vor der großartigen Kulisse der Innenstadt von Gent. Mit diesen Merkmalen sind die Genter Feste zu einem der bedeutendsten  Volksfeste der Welt aufgestiegen, in Europa zählt lediglich das Münchner Oktoberfest mehr Gäste.

Wenn vom 15. bis 24. Juli die 172. Auflage steigt, sind die Genter Feste jedoch weitaus mehr als nur ein riesiger Jahrmarkt. So konnten sich in der Peripherie über die Jahre hinweg weitere Festivals etablieren, die ihrerseits zu Publikumsmagneten geworden sind. »Boomtown« (19. bis 23. Juli) etwa ist ein Garant für avantgardistische Popmusik, während »MiramirO« den Zauber von Straßenkünstlern, Gauklern und kleiner Theatergruppen in den Fokus rückt. Das Gent Jazz Festival (7. bis 16. Juli) lockt derweil mit einer genreübergreifenden Mischung aus anerkannten Größen wie John Cale und aufstrebenden Newcomern wie Kamasi Washington.

Foto: Visit Flanders

Mehr Information im Internet

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.