Gent: Van-Eyck-Jahr verlängert bis 2021

Werbung

Gent/Belgien. Die Coronakrise traf auch das Van-Eyck-Jahr in Gent – welches mit der großen Ausstellung „Van Eyck – An Optical Revolution“ Ende Februar so furios begann. Zusammen mit seinem legendären Hauptwerk, dem Genter Altar, steht der revolutionäre Maler 2020 im Fokus eines besonderen Festjahres in Flandern. Viele Veranstaltungen des Jahresprogrammes mussten jedoch ausgesetzt oder verschoben werden.

Es ist seitens der Stadt Gent gelungen, das Themenjahr „OMG! Van Eyck was here“ bis zum 24. Juni 2021 zu verlängern und einen großen Teil des Programms zeitlich zu verschieben. Neben der „7-Senses Tour“, einem Stadtspaziergang auf den Spuren des Meistermalers, ist die Multimedia- Installation „Lights on Van Eyck“ vor der Genter St.-Bavo-Kathedrale nun noch bis 30. Juni 2021 zu bewundern. Und auch die Ausstellung „Kleureyck – Van Eycks Farben in Design“ im Design-Museum Gent läuft noch bis zum 27. Februar 2021.  Ein Highlight des verlängerten Van Eyck-Jahres wird die Eröffnung des neuen Besucherzentrums des Genter Altars in der St.-Bavo-Kathedrale sein. Diese findet jetzt im Frühjahr 2021 statt.

Durch die Verlängerung des Programms, können Besucher die vielen Projekte und Aktivitäten in Gent noch bis in den Sommer 2021 hinein genießen.

Information zu den Corona-Bestimmungen in Belgien
Aktuelle Reiseziele und Möglichkeiten in Flandern
Alle aktuellen Termine zum Van-Eyck-Jahr

Gent (Foto: Bas Bogaerts)

Werbung