Gartenlauben-Einbrecher auf frischer Tat ertappt

Werbung

Ratingen. In der Nacht zu Donnerstag, 3. Februar, nahmen Polizisten einen Einbrecher in einer Kleingartenanlage auf frischer Tat fest. Der Mann gab zu, insgesamt drei Gartenlauben aufgebrochen zu haben. Die Polizisten waren als zivile Einsatzkräfte zur Kriminalitätsbekämpfung eingesetzt.

Während eines Schwerpunkteinsatzes nahmen die Polizisten gegen 1.50 Uhr deutliche Aufbruchgeräusche aus einer Kleingartenanlage an der Formerstraße wahr. Neben einem unverschlossenen Fahrrad endeckten sie einen aufgeschnittenen Maschendrahtzaun. Sie beobachteten kurze Zeit später einen Tatverdächtigen, der mehrere Taschen durch den aufgeschnittenen Zaun nach draußen zu dem abgestellten Fahrrad trug.

Der Tatverdächtige, ein polizeibekannter 40-jähriger Ratinger, wurde festgenommen und durchsucht. Dabei stellten die Beamten ein Klappmesser bei dem Mann sicher. In den mitgeführten Taschen entdeckten sie Diebesgut, wie Elektrogeräte, Gartenutensilien und Bekleidung. Der 40-Jährige gab zu, insgesamt drei Gartenlauben aufgebrochen zu haben. Er wurde in Polizeigewahrsam nach Mettmann gebracht. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet, die Ermittlungen dauern an.

Foto: privat