Fußball, Konzert und EM: Kick.Fair

Werbung

Lintorf. In wenigen Tagen startet das Benefiz-Fußball-Wochenende „Kick.Fair – Anstoß zur Integration“ auf dem Sportplatz an der Jahnstraße. Zwei Tage heißt es kicken für die gute Sache. Samstagabends soll gemeinsam bei einem Livekonzert mit der Cover-Band „Halber-Liter“ gefeiert werden und am Sonntag um den Sieg der Euro 2016 beim einzigen offiziell lizensierten Public Viewing der Stadt mitgefiebert werden. Der Reinerlös des gesamten Wochenendes wird einem lokalen Bildungsprojekt für Jugendliche in der Flüchtlingshilfe gespendet. „Wir hoffen auf trockenes Wetter, und dass unsere Nationalelf weiterkommt“, erklärt Theresa Dietz, Vorsitzende des Jugendrates und Mitorganisatorin.

„Die Rahmenbedingungen stimmen in jedem Fall schon jetzt. Das Engagement sowohl der Helfer, aber auch der vielen Sponsoren ist beeindruckend “, fügt Melanie Meyer an, die ebenfalls an der Organisation beteiligt ist. 16 Mannschaften, darunter vier mit Teilnehmern aus Syrien und Iran, eine sechs mal acht Meter große Bühne für die Cover-Band „Halber Liter“, die in voller Besetzung auftritt, eine tageslichttaugliche LED-Video-Wand in vier mal sechs Meter Größe und ein Musik- und Video DJ-Team wird für Unterhaltung während des Spielbetriebs sorgen.

Das Spielmobil Felix hat seinen Besuch angekündigt ebenso wie eine Kameracrew, die das ganze Wochenende in bewegten Bildern festhalten wird. Die Moderation übernehmen Samuel Awasum, der Vorsitzende des Integrationsrates, und Theresa Dietz. Beide werden mit den Teilnehmern und Gästen Interviews zum Thema Integration führen. Ihr Kommen fest zugesagt haben neben der Verwaltungsspitze der Stadt Ratingen unter anderem Herbert Reul, Mitglied des Europäischen Parlaments, Peter Beyer und Kerstin Griese, beide Mitglieder des Deutschen Bundestages, sowie Landrat Thomas Hendele. Bürgermeister Klaus Konrad Pesch hat die Schirmherrschaft für das Wochenende übernommen.

Besonderer Höhepunkt werden acht Kurzfilme über Flüchtlinge sein, die von ihrer Flucht und ihrem Ankommen in Ratingen berichten. Der Jugendrat hat diese in den vergangenen Wochen produziert. „Uns war es wichtig, das Wochenende zu nutzen, um mit Vorurteilen aufzuräumen“, betont Dietz. Für Dietz und Meyer ist die Organisation eine Herzensangelegenheit. Und so war es von Beginn an klar, dass sie und ihr Team sich darum bemühen, alle Institutionen, Vereine, Verbände, Unternehmer und Glaubensgemeinschaften Ratingens an der Aktion zu beteiligen. Schon vor Beginn der Veranstaltung zeigen sich die beiden überwältigt, denn mit so viel Unterstützung hatten sie nicht gerechnet. „Die Aktion und das Engagement aller Helfer ist einmalig“, schwärmt Meyer. Es zeige deutlich, dass für Rechtspopulismus und Fremdenfeindlichkeit in Ratingen kein Raum ist.

Info:
Karten für das Konzert mit „Halber-Liter“ und das Public Viewing gibt es im Vorverkauf bei:
Kulturamt der Stadt Ratingen, Ratingen–Mitte, Mensch und Hund, Ratingen-Lintorf, EURONICS XXL Johann + Wittmer, Ratingen-West sowie bei eventim.de. Der Veranstalter weist darauf hin, dass das Kartenkontingent begrenzt ist und empfiehlt den Vorverkauf.

Samstag, 9. Juli – Konzert „Halber Liter“: Juli Einlass ab 19 Uhr, Beginn 20.30 Uhr | Vvk. 10 Euro, AK 15 Euro
Sonntag, 10. Juli 2016 – Siegerehrung: 17.30 Uhr
Public Viewing: Einlass 19.30 Uhr | Beginn 21 Uhr | Eintritt: 5 Euro inkl. einem Freigetränk

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.