Führungen durch Heine-Ausstellung

Werbung

Düsseldorf. Im April setzt das Heinrich-Heine-Institut seine virtuellen Rundgänge durch die Heine-Ausstellung fort. An zwei zusätzlichen Sonntagen, 18. und 25. April, führen Mitarbeitende digital durch die Dauerausstellung „Romantik und Revolution“.

Am Sonntag, 18. April, 11 Uhr führt Nora Schön, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, durch die Ausstellung. Ihre Führung stellt Heine als überzeugten Europäer in den Mittelpunkt.

Am Sonntag, 25. April, 11 Uhr stellt Jan von Holtum, stellvertretender Direktor, seine Führung unter den Themenschwerpunkt Heinrich Heine und die Liebe.

Mittels eines 3D-Rundgangs führen die Mitarbeitenden durch die Dauerausstellung „Romantik und Revolution“. Das Museum des Heinrich-Heine-Instituts präsentiert die weltweit einzige Dauerausstellung zum Leben und Werk des Dichters. In neun Räumen zeigt sie auf 180 Quadratmetern rund 250 Exponate.

Für alle virtuellen Themenführungen ist eine Anmeldung bis 12 Uhr des jeweiligen Vortrages erforderlich, Telefon 0211/8995582 oder an nora.schoen@duesseldorf.de. Die Führungen finden über Microsoft Teams statt. Eine Lizenz oder eine Registrierung sind hierfür nicht erforderlich. Ein Link zur Teilnahme wird nach erfolgreicher Anmeldung zugesendet. Die virtuellen Rundgänge sind kostenfrei.

Foto: Heinrich-Heine-Institut

Werbung